Geschichtspark Bärnau-Tachov

 

 Mittelalter hautnah

Wie bereits letztes Jahr durften sich die 7. Klassen über einen Ausflug in den Geschichtspark Bärnau-Tachov freuen. Dabei sollten die Schüler ein Gefühl für das Leben im Mittelalter bekommen und wurden von den Führern des Freilichtmuseums auf eine Rundreise ins 9. - 11. Jahrhundert mitgenommen. Die Siebtklässler zeigten sich dabei interessiert und sparten ihrerseits auch nicht mit Fragen zu den Nachbauten der mittelalterlichen Gebäude. Spannend war dabei für alle Beteiligten vor allem die Dimension des Geschichtsparks. Die wirklichkeitsgetreu errichteten Häuser und Hütten vermittelten einen ganz eigenen und eindringlichen Eindruck der jeweiligen Zeit und ließen das Mittelalter damit stärkere Konturen annehmen und zu etwas Reellem werden.
Einer der Höhepunkte der Führungen war sicherlich die Motte in der Mitte des Parks. Eindrucksvoll erhebt sich der Wehrturm aus Holz aus dem Umland und bot den Schülern die Möglichkeit ihren Blick von oben über das Gelände schweifen zu lassen. Die in der Motte hinterlegten Kettenhemden und Schilde luden zudem ein, sich selbst einmal wie ein Ritter zu fühlen und das Gewicht der Ausrüstung zu spüren. Im Handumdrehen wurden so aus friedfertigen Siebtklässlern furchterregende Krieger.

 

  • DSC00117DSC00117
  • DSC00137DSC00137
  • IMG_20170518_104030 (2)IMG_20170518_104030 (2)