Profilklassen (5./6. Klasse)

Bei der Anmeldung an die HSR wird - eine von vier Profilklassen (Kurzporträt der 4 Profile als pdf) gewählt werden. Dies bedeutet, dass in den Jahrgangsstufen 5 und 6 die unten genannten Profilfächer (jeweils 2 Stunden) am Vormittag unterrichtet werden. (28 Stunden pro Woche "normaler" Unterricht + 2 Stunden Profil)

Technikklasse

Die Schüler entdecken durch eigenes Experimentieren Gesetzmäßigkeiten der Natur und Technik.
Gemeinsam erarbeiten wir Versuche, um Zusammenhänge aus der Mechanik und Elektrizitätslehre zu begreifen.

  • Mechanik
    - Reißfstigkeit eines Haares, einer Angelschnur, eines Fadens und Dehnung einer Feder
    - Kraftersparnis durch einfache Maschinen wie Hebel, Rollen usw.
  • Elektrizitätslehre
    - Löten von Widerstandsfiguren
    - Einfacher Stromkreis, Tic-Tac-Taschenlampe, Leuchtdioden, Stromgewinnung

technik

Wer noch mehr über den Hintergrund zu unserer Technik-Klasse erfahren möchte, kann sich dazu ein pdf-Dokument (1,19 MB) herunterladen.

  • bild001bild001
  • bild002bild002
  • bild003bild003
  • bild004bild004
  • bild005bild005

Fußballklasse

Die Fußballklasse in der Jahrgangsstufe 5 soll sportbegeisterten Schülern eine Plattform für ihre sportlichen Aktivitäten bieten und eine gezielte Verbesserung der Fähigkeiten über das Vereinstraining hinaus ermöglichen. Die Kombination von schulischen Sportangeboten und dem Vereinstraining führt zu einer deutlichen Erhöhung der Trainingshäufigkeit und damit zwangsweise zu einer Leistungssteigerung.

Das schulische Sportangebot sieht für die Fußballklasse einen Stundenrahmen von zwei Stunden Basissport und zwei Stunden differenzierten Sport Fußball vor.
Durch gezielte Kombination von Stützpunkttraining, einer Sportarbeitsgemeinschaft mit einem ortsansässigen Fußballverein, dem differenzierten Schulsportangebot „Fußball“ sowie dem schulischen Basissport wird eine leistungsstarke Trainingsgruppe geformt, die als Schulmannschaft die Leistungsträger der Vereine zusammenführt.

Die Kooperation von Schule und Verein ist ein Erfolgsrezept zur Förderung des Nachwuchses im Fußball. Ein zentrales Ziel ist es, in dieser Altersgruppe eine vielseitige, sportmotorische Ausbildung zu sichern. Gerade in diesem Alter ist eine fundierte Ausbildung sehr wichtig, da sich hier koordinative Fähigkeiten ausbilden, die man braucht, um später einmal gut Fußball spielen zu können.

Um eine fundierte Ausbildung zu gewährleisten, wird nach den neuesten Rahmenplänen der DFB-Stützpunkte trainiert.
Die Schwerpunkte für unsere Schüler liegen daher im

  • Dribbling
  • Täuschen/Fintieren
  • Passen/Schießen
  • Ballan- und –mitnahme
  • Individualtaktik (offensiv/defensiv)
  • Gruppentaktik (offensiv/defensiv)

Für eine optimale Betreuung der Fußballklasse sorgen DFB-Stützpunkt Koordinator Michael Köllner, Jugendabteilungsleiter von der Spielvereinigung Weiden Klaus Rodler und Sportlehrer Wolfgang Golla.

fussball

Sportklasse

  • Zielgruppe
    Die Sporteingangsklasse in der Jahrgangsstufe 5 soll sportbegeisterten Schülern eine Plattform für ihre sportlichen Aktivitäten bieten und eine gezielte Verbesserung der Fähigkeiten über das Vereinstraining hinaus ermöglichen. Die Kombination von schulischem Sportangeboten und dem Vereinstraining führt zu einer deutlichen Erhöhung der Trainingshäufigkeit und damit zwangsweise zu einer Leistungssteigerung. Weiterhin soll durch die verstärkte Teilnahme an den bayerischen Schulsportwettbewerben eine Basis für außerschulische Wettkämpfe geschaffen werden. Das schulische Sportangebot sieht für die Sportklassen einen Stundenrahmen von 2 Stunden Basissport, 2 Stunden differenzierten Sport in der Schwerpunktsportart sowie weiterführende Angebote der Sportarbeitsgemeinschaften in Zusammenarbeit mit den Vereinen vor. Durch das bestehende Tutorensystem wird gewährleistet, dass die Schüler nicht nur im sportlichem Bereich Leistungsstärke zeigen, sondern auch individuelle Betreuung sowie Nachführ- und Ergänzungsunterricht bei schulischen Problemen in Anspruch nehmen können.


  • Sportarten
    Vorrangiges Ziel ist es hier eine breite konditionelle und koordinative Basis zu schaffen, um die sportartspezifischen Fähigkeiten in der Leichtathletik, im Schwimmen, Radsport, Triathlon oder im Skilanglauf nachhaltig zu unterstützen und zu festigen. Ein Synergieeffekt zwischen den einzelnen Sportarten wird angestrebt, um einer zu frühen Spezialisierung vorzubeugen. Dieses Angebot können selbstverständlich auch alle anderen Ball- und Mannschaftssportler nutzen, die Interesse an einem vertieften schulischen Sportanbot haben. Sportarbeitsgemeinschaften mit den Vereinen existieren bereits oder werden neu installiert.
  • Betreuung
    Die individuelle Betreuung der Sportschüler sowie die Abstimmung der schulischen und der sportlichen Belange liegt in der Verantwortung von Lehrkräften der Hans-Scholl-Realschule, die in das Sportangebot aktiv eingebunden sind und in den Vereinen als Trainer tätig sind.

    sport

Schach


  • gezielte Förderung des logischen und kreativen Denkens
  • Stärkung der Problemlösungsfähigkeiten
  • Verbesserung der schulischen Leistungen

intensivierung